Hier lernen Sie, wie man seine Outs beim Pokern berechnet.


Top Poker Bonus

    1. Will Hill Poker - 1000 $ Bonus
    2. Titan - 500 $ Bonus
    3. Bwin - 500 $ Bonus
    4. Paradise Poker - 500 € Bonus
    5. Betsson Poker - 200 $ Bonus
    6. Full Tilt Poker - 600 $ Bonus
    7. VC Poker - 600 $ Bonus
    8. Unibet - 100 $ Bonus
    9. Everest Poker - 100 $ Bonus
  10. Poker Stars - 600 $ Bonus

Poker Tests / Reviews

Bwin Poker
Titan Poker
Full Tilt Poker
Everest Poker
Poker Stars
Paradise Poker


Pokerschule
> Poker Grundsätze
> Rangfolge der Pokerblätter
> Poker Wahrscheinlichkeiten
> Outs
> Odds
> Positionen beim Poker
> Spiel mit Pocket Pairs
> Spiel mit kleinen Assen
> Bluffen
> TV Total Poker Nacht
> Rush Poker
 

Partner:

Wettbonus Online
Pokerschule
Poker-Basis





Outs
So berechnet man seine Poker Outs

Einige kleine mathematische Grundkenntnisse sind beim Pokern eine Voraussetzung, um ein winning-player, ein erfolgreicher Pokerspieler zu werden. Dazu müssen Sie wissen, wie man seine Outs und Odds berechnet. Wir widmen uns hier einmal den Outs. Die Outs sind jene Karten, die ihr Poker-Blatt noch verbessern können.

1. Beispiel zur Outs Berrechnung:

Ihre Karten: 9-8

Der Flop: K-10-7

Sie sind nach dem Flop knapp an einer Straße/Straight (7-8-9-10) vorbeigeschrammt. Jetzt sollten Sie sich überlegen, welche Karten Ihnen helfen würden, um doch noch die Straße zu bekommen. In diesem Fall wären das eine 6 und ein Bube (Jack).

Da bei unserem Beispiel keine 6 und kein Bube am Flop liegt und auch Sie keine in ihrer Hand halten, gehen Sie davon aus, dass es im Kartendeck noch viermal eine 6 (6 Herz, 6 Karo, 6 Kreuz, 6 Pik) und viermal einen Buben gibt. Jetzt zählen Sie diese noch ausständigen Gewinnmöglichkeiten (alle Karten, die Ihnen zur Straße/Straight verhelfen) zusammen, sprich 4 + 4 = 8 und schon wissen Sie, wie viele Outs Sie haben, um doch noch die Straße zu "treffen".


2. Beispiel zur Outs Berrechnung:

Ihre Hole Cards: K-J

Der Flop: K-4-J

Diesmal haben Sie knapp ein Full House verfehlt. Zu einem Full House fehlen Ihnen entweder ein König oder ein Jack (Bube). Jetzt müssen Sie sich überlegen, wie viele Könige und Buben noch im Kartenspiel vorhanden sind:

Es gibt im Kartendeck jeweils 4 Könige und 4 Buben, doch diesmal halten Sie in ihrer Hand einen König und einen Buben und auch am Flop liegt ein König und ein Bube - diese müssen Sie abziehen. Somit verbleiben im Kartenspiel noch 2 Könige und 2 Buben. Nun addieren Sie wieder die für Sie fehlenen Karten zusammen (2 Könige + 2 Buben) und kommen auf die Zahl 4. Jetzt wissen Sie, dass Sie 4 Outs haben, um am Turn oder River noch das Full House zu bekommen.

Im Menüpunkt Odds lernen Sie, wie man mit den Outs seine Poker-Odds berechnet.


 


Haftungsausschluss
(c) 2011 - Alle Rechte vorbehalten